Moin ihr Lieben!

Der letzte Tag im Jahr… Weil mich das Jahresende auch immer ein wenig demütig werden lässt, bekommt ihr nun einen speziellen JahresRückblick von uns aus 2019.

Die DeichQueen hat in ihrem ersten richtigen (kompletten) Jahr einiges erleben, durchmachen und auch feiern dürfen! Und, da wir sowieso ein etwas anders „geführtes“ Business sind, lassen wir uns noch einmal entspannt das Jahr auf unsere Art vor Augen sehen 😉

Januar

Im Januar ging es los mit der Idee, dass Marion mit Euch zusammen einen Jahres-CAL anfängt – die Temperaturdecke 2019. Wir hätten nicht gedacht, dass diese Idee so viel Anklang findet! Und auch mancher wird sagen, dass wir das Marketing-technisch völlig falsch angegangen sind. Denn wir hätten ja gleich Pakete erstellen können, oder dergleichen. Na ja, wir haben auch nicht damit gerechnet, dass es Menschen gibt, die das Mitmachen möchten… UND, aus Fehlern lernt man ja dann auch… manchmal. 😉

Der Anfang ist gemacht 🙂

Das ist dann schon der komplette Januar 😀

 

Februar

Der Februar ging dann schon mal gut los bei uns. Nicht. Die gerne mal stürmischen Böen hier oben waren der Meinung, dass unsere Tür eine Modifikation braucht. Und hat sie dann auch aus der Verankerung geboxt. So durften wir dann über zwei Wochen Türsteher spielen (hat auch was für sich) und jedem Kunden die Tür aufhalten. Dank des hiesigen Gewerbes bekamen wir dann die Tür wieder repariert! <3

Da ging sie wieder 😉

Auch im Februar haben wir zur DeichQueen-Sockenchallenge 2019 aufgerufen… Holla die Waldfee kam da ein Feedback!

 

März

Was soll ich sagen, die Challenge im März war der absolute Knaller! Falls ihr mehr dazu lesen möchtet, dann klickt einfach hier. Wir sind so geflasht, von der Hilfsbereitschaft, dass wir das in 2020 (ein bisschen modifiziert) wieder machen! Seid also gerne gespannt. 😀

Dann haben wir Euch den ersten Einblick in unseren OnlineShop gegeben.

Teaser vom OnlineShop

Damals noch im Glauben, dass das echt bald los geht. Nun, wie wir dann auch des Öfteren darauf angesprochen wurden, wir waren wirklich der Meinung, dass das schneller geht. Die Odyssee mit dem Shop ist so mein (Astrids) „schlimmster“ Druck“Posten“ in 2019. Wenn man in dem Glauben ist, dass man eben eine ganze Stange Geld in die Hand nimmt und dann der Shop quasi fertig gemacht wird, der sollte eben auch gerne auf den Boden der Tatsachen geholt werden.

Und das wurden wir.

Liegt auch evtl. an meinem (manchmal übermäßigen) Perfektionismus! Und, dass ich von der Materie keine Ahnung hatte. Und dachte, man bezahlt eben dafür, dass der mit Ahnung das Ganze übernimmt. Ist nun auch egal – ich durfte 2019 VIEL lernen! 😉

Marion und mir passiert das gerne mal, dass wenn wir emotional geladen (oder in einer anderen Form) im Laden stehen und, nicht wissen wohin mit unseren Gedanken, dann gehen „wir“ dampfen. Sprich, wir stellen uns raus und atmen erstmal frische Luft (also Marion zumindest) und schauen, was das Naturbiotop neben uns so zu bieten hat.

Und jedes Mal, wenn es ganz besonders schlimm ist, schickt uns Mutter Natur ein „Zeichen“! Sei es mal ein Reh, was uns verdattert anschaut, oder Hasen, die da aufgeregt umher hoppeln, oder Vögel – eine Menge Vögel (ich sag nur, wir haben ein Vogelbstimmungsbuch im Laden!)! Auch gerne mal welche, die über uns wegfliegen und ihre Hinterlassenschaft vom Himmel fallen lassen und uns (gaaaaanz bestimmt absichtlich) NICHT treffen, DAMIT wir uns so freuen können, dass dem so ist! 😉

So hatten wir dann wohl an dem Tag im März Besuch von einem sehr hübschen Fasan. Der uns sehr penetrant seine Aufwartung machen wollte. Nachdem er uns erst einmal eine Weile von allen Seiten beäugt hatte, meinte er zum Schluss, dass er nun auch mal an die Scheibe klopfen wollte. Etwas greapy der Gute, aber wir waren „abgelenkt“! 😊

„Naaa ihr!“

 

April

Der April war so mit einer der „harten“ Monate. Denn wir mussten uns eingestehen, dass unsere Kursangebote, bzw. unseren Umgang mit den Teilnahmebedingungen wohl die falschen waren. Mehr dazu könnt ihr hier lesen.

Und dann kam das große Brett. Die Vollsperrung der Bundesstraße direkt vor unserer „Haustür“. Total spannend auch, dass wir das zugetragen bekommen haben von Kunden, die das wiederum aus der Zeitung erfahren haben. Wir haben die DLZ nicht. Und ehrlich gesagt, war es auch mehr als Mist, dass hier keinerlei Information vorab von den Behörden kam. Es geht ja nicht nur um uns in dem Gebiet.

Ganz besonders dankbar sind wir hier all den „Touristen“!!! DANKE, dass es euch egal war einen Umweg fahren zu müssen! Und auch Danke, dass ihr diesen gefahren seid und uns die Stange gehalten habt! Von den Einheimischen haben wir in den 7 Wochen leider wenig gesehen. Darum auch hier besonderen Dank an die, die dennoch gekommen sind!

Denn die 7 Wochen waren kurz davor uns das Genick zu brechen.

Um so mehr hat uns das emotional sehr berührt, als wir den ersten Küstenstein bei uns vor der Tür liegen hatten. Das sich jemand die Mühe gemacht hat, zu uns raus zu kommen und den Stein dahin zu legen. Danke für den Kloß im Hals! <3

 

Mai

Tja, im Mai war wirklich saure Gurkenzeit. Wegen der Umleitung waren wir uns unsicher, ob es klug ist, den so viel gewünschten AfterWorkTisch anzukündigen. Wir hatten so oft die Anfrage, ob wir nicht mal einen Stricktreff auf abends legen können, dass wir uns überlegt haben, wie wir dem gerecht werden können. Da wir von morgens kurz vor 8 in der Firma sind, ist dann so ein Tag bis 21 Uhr (naja, sagen wir mindestens 22 Uhr 😉 ) schon anstrengend. Aber wisst ihr was….

Es lohnt sich für uns soooooooooo! Denn der erste AfterWorkTisch war trotz Umleitung ein so toller Erfolg! <3 Wir mussten anbauen mit unserem Esstisch und nachher hatten wir alle Stühle, die in diesem Gebäude zur Verfügung standen, nach vorne geholt. Einfach unglaublich! *HerzchenAugenAlarm*

Full House! <3

Dieser Abend hat uns sehr geholfen! Zum einen, weil ihr es möglich gemacht habt! Und zum anderen, hat der Umsatz (und hier sind wir ehrlich) uns ein bisschen Hoffnung gegeben! Danke, von ganzem Herzen dafür!

 

Juni

Und dann kam Mitte Juni die Knallermeldung, dass die Bundesstraße ein wenig früher fertig war als geplant! DAS war ein Fest! <3 Also nicht, dass das alle gleich mitbekommen haben… Aber dank des fleißigen Teilens und des Verlinkens, wurde schnell allen bewusst, man kann wieder zur DeichQueen fahren 😉

JUHUUU !

Im Juni hat uns noch ein ganz besonderer Küstenstein besucht. Der Engel.

Das war wieder ein „Zeichen“! Gerade zu der Zeit, als der Engel bei uns gelandet ist, hatten ein paar unserer Damen vom Tisch eine sehr schwere Zeit. Da wir (ja eigentlich) nur ein Wollladen sind, ist es da nicht immer einfach, wie man mit den Menschen umgehen soll, die einem sehr ans Herz gewachsen sind. Ich denke (und hoffe), dass wir das für jede auf ihre Art hinbekommen haben. Für uns hat der Engel zu der Zeit wirklich viel zu tun gehabt am Tisch!
Eigentlich wollten wir ihn ja wieder auswildern, aber das ging nicht. Er hat für uns so viel Bedeutung gewonnen! Danke an den Engel, der uns diesen kleinen Engel vorbei gebracht hat! <3

Auch im Juni haben wir uns weiter an dem Schritt versucht, zu einer Marke zu werden! Unsere ersten Postkarten sind entstanden! 😊 Da wird es sicher bald auch noch eine Fortsetzung geben! 😉

 

Juli

Im Juli konnten wir dann erstmal mit viel Augengerolle und Gelächter anfangen. Da wir auch Filzwolle mit ins Sortiment aufgenommen haben, mussten wir diese natürlich auch testen. Da auf der Banderole nichts an Angaben steht, sind wir davon ausgegangen, dass das Garn zu einem Drittel eingeht.

Ähm ja. Unten seht ihr die gewollte Größe 😉

Hier seht ihr das tolle Ergebnis. Zumindest die Form haben die „eigentlichen“ Utensilos behalten 😛

 

Und im Juli hatten wir auch zum ersten Mal Hitzefrei! 😊 Während Deutschland schon im Mai/Juni die Hitzefrei-Grenze von uns geknackt hatte, durften wir dann im Juli das erste Mal hitzefrei machen. Danke, dass ihr das mit macht! Und Euch auch informiert habt! DAS werden wir nächstes Jahr wieder machen! 😉

 

August

In der letzten Arbeitswoche im August vor unserer Sommerpause, gab es dann den sehr spontanen Besuch von Thorsten! Sieht man auch ein bisschen an den glänzenden Gesichtern auf dem Bild.
Da der Besuch sehr spontan war, war es dann auch um uns geschehen! 😉 Wie so zwei Fangirlies saßen wir da und warteten, bei gefühlten 40 Grad… Und dann wurden wir zwei – so kamera“geilen“ – auch noch interviewt! Was waren wir aufgeregt! Nur weil Thorsten so eine echt wundervolle Art an sich hat, wurde das keine völlige Katastrophe! Und auch Dank seiner Schnittkünste! <3

Zum Abschluss der Arbeitswoche hatten wir dann auch noch den 2.ten AfterWorkTisch geplant. Man Mädels! Ohne Witz! Ihr seid einfach die Besten! Wieder waren weit über 20 Damen aus allen Ecken des Nordens bei uns! Dieses Mal hatten wir bei Matthias vorher schon Tische und Bänke geordert, sodass unser Tisch einfach erweitert werden konnte! 😊

Der zweite AfterWorkTisch! <3

Unser erster Geburtstag war damit eine reichbeschenkte Erinnerung! Falls ihr das nochmal lesen mögt, dann klickt einfach hier!

Nach dem AfterWorkTisch sind wir dann in die Drei-Wochen-Sommerpause gegangen. Spannend war wirklich, dass nur 2 Damen fragten, ob das denn Not tut! Der ganze Rest (hat entweder nichts gesagt, oder) hat uns sehr den Rücken gestärkt, indem sie das für völlig richtig gehalten haben! Wenn man sich selbstständig macht, hat man ja auch so gewisse Erwartungen an sich selbst. Andere haben Erwartungen an einen. Ständig die Aussage: Selbstständig – selbst und ständig. Das macht ganz schön Druck! Das kann ich Euch sagen! Und ja, es ist auch was Wahres dran!

Aber mal ohne Witz! In aller erster Linie ist es wichtig, dass man sich selbst dabei nicht vergisst! 12-Stunden-Tage (auch wenn man offiziell nur 7,5 davon geöffnet hat) sind wirklich anstrengend! Mittlerweile hat eine von uns auch immer ein längeres Wochenende im Wechsel. Dennoch… ich glaube einige wissen, wovon ich rede.

Darum kann ich Euch von Herzen empfehlen: Probiert es aus! Kümmert Euch um Euch selbst!

Diese drei Wochen Abstand und Auszeit, waren SOOOOOOOO wichtig und, RICHTIG! 😊

 

Da ich dann (wie jetzt gerade auch) nicht lassen kann, auch im Urlaub an der DeichQueen zu „werkeln“, gab es Ende August auch noch einen Aufruf zum Shoptesten!

So krass, wie viele sich von Euch gemeldet haben! Und noch viel krasser war, WAS für Feedback wir bekommen haben! *HerzchAugenmal1000* sei es vom Technischen, von der Rechtschreibung, vom Inhalt, vom Format… DER absolute Wahnsinn! Wir sind euch unendlich dankbar, dass IHR uns so geholfen habt den Shop so weit zu bringen, dass mein innerer Perfektionist fröhlich hüpfend um den Tisch rannte! 😉

 

September

Im September haben wir das ganze Feedback dann an den ShopAufbauer weitergeleitet und dachten, dass es dann echt bald los gehen kann….

So lange haben wir dann wieder der „Dinge ausgeharrt“ und uns ereilte wieder ein „Zeichen“! Die kleinen Feldmäuse haben uns ganze drei Tage lang draußen gehalten, um zu beobachten, wie sie sich ihr Winterquartier zurecht machten (in unserem kleinen Wall). Das war wirklich Zucker! Und auch wieder so ein „Schau mal, es hat alles seine innere Uhr. Die auch noch stimmt!“

Die zwei von den gefühlten 50 neuen Nachbarn! 😀

Auch im September haben wir unsere Blogreihe mit den InspirationsZaubererInnen gestartet! Die Idee dahinter ist EUCH einfach neue Impulse zu geben! Und, was wir sehen konnten bisher ist, dass ihr euch wirklich fröhlich durch die Links klickt! Also, wir sehen nicht WER was anklickt, sondern nur, wie oft ein Link angeklickt wurde. Das ihr die Links so oft anklickt bedeutet, dass Euch die Beiträge neugierig machen! Und das, freut uns über beide Ohren! 😉

Wir brauchen immer noch neue Ideen, wen wir anschreiben sollen, der unbedingt in der Reihe zu sehen sein sollte!

Es stehen zwar noch ca. 20 Anfragen aus. Aber die stehen eben noch aus… Darum schreibt uns gerne Vorschläge! 😊

Im September gab es auch eine Premiere! Das erste Silberstedter Wollfest wurde von Kerstin ausgerichtet. Wir haben es sehr gefeiert! Hier seht ihr unsere Ausbeute! 😉

Ausbeute vom 1.ten Silberstedter Wollfest – Wolle zwischen den Meeren

Und das Tolle ist, dass es das Wollfest in 2020 wieder geben wird! 😉

 

Richtig genial war dann auch die Verlinkung von Thorsten in seinem Garngemunkel Folge 14. Es war echt genial zu sehen, wo ihr alle wohnt in Schleswig-Holstein, die durch Thorsten von uns erfahren haben! 😊 Und dann seid ihr uns auch noch besuchen gekommen! <3 Danke an Euch für die Besuche! Und Danke an Thorsten für deine Engagement! *drück*

 

Oktober

Ja der Oktober. Uri die Schnecke war mal wieder ein Zeichen, dass man eben seine Perspektive ändern muss, um auch das Schöne sehen zu können!

Uri – die Liebe!

Dank ihr sind wir auch zu der Erkenntnis gekommen, dass gut Ding einfach Weile haben will! Ich sage nur Shop.

 

November

Tadaaaaaa! Endlich! Wer hätte es gedacht… Der Shop ist Anfang November online gegangen! Was waren wir aufgeregt! Und richtig süß war auch, dass ich den Shop schon einen Tag vorher verlinkt hatte überall. Und eine unserer Begleiterinnen ihn auch schon entdeckt und bestellt hatte! <3 Hier unsere Gedanken dazu! 😉

DAS werden wir nicht vergessen! 😊

Und Uri hatte uns gelehrt, dass der Laden schon mit einem Jahr Verspätung startete und gut wurde, dass das eben mit dem Shop genauso sein sollte!

Wir sind wirklich überrascht, wie viele den Shop schon besucht und die Meisten auch bestellt haben! Danke, dass ihr den Shop so großartig annehmt! Und Danke auch für Eure Unterstützung!!! Denn wir wissen, dass ihr das Garn auch günstiger bekommen könntet! Ihr helft uns sehr! <3

Und, damit der November auch noch eine Krönung zum Abschluss bekommt, gab es auch unseren dritten AfterWorkTisch, den ihr mit 24 Damen auch völlig zu etwas ganz Besonderem gemacht habt! Danke für eure Zeit, die Plätzchen und die tollen Gespräche! 😊

Das war alles VOLL! Mit wundervollen Menschen! <3

 

Dezember

Zum guten Schluss habt ihr uns dann im Dezember wieder völlig geflasht! Die spontanen und die geplanten EinkaufsBesuche bei uns. Die Weihnachtspost, die ganzen Kekse und kleinen Geschenke! Das fühlt sich wie Familie an! <3

Weihnachtspost! <3

Auch wenn man manches Mal wirklich doll merken konnte, dass Einige sehr gestresst sind von der Weihnachts-Erwartungen, die man selbst hatte, oder andere von einem hatten. Tatsächlich glaube ich, dass im Dezember viele zu uns gekommen sind, um sich da eine doppelte Auszeit von allem zu nehmen! Was uns ehrt! Denn, dass ihr bei uns zur Ruhe kommt, ist ein großes Kompliment! 😉

 

Und bevor ihr nun die ganze Textwand zuende gelesen habt, möchten wir noch einmal Danke sagen!

An unsere InspirationsZaubererInnen Thorsten, Jasmin, Kerstin, Hasibe, Nicola, Melanie, Rita, Larissa, Caia und Jane! DANKE fürs mit machen! Und auch fürs aus dem Nähkästchen plaudern! 😊

An unseren Partner Steffi – Hof Nordstern, Patricia – LaLenchen, Maren – Made by Mary, Matthias – Zeltverleih Fröhlich (Name ist Programm!), Susanne (die tollen Seifen bei uns im Laden) und auch an Conny – Mützenstrasse mit der wir ab 2020 zusammenarbeiten werden!

An die ganzen Damen die uns im Netz so unterstützen! Wir werden hier keine Namen nennen, weil ich nicht weiß, in wie weit das gewollt wäre! Auf jeden Fall sind alle die gemeint, die unser Social Media -Leben mit Herzchen und Daumen beglücken! Die immer wieder kommentieren, auch wenn wir nun nichts Wolle-relevantes schreiben und uns teilen was das Zeug hält 😉 Ohne euch wäre alles doof!

An die Stricktreffs aus Plön und aus Itzehoe, vieeeeeeeeeeeeeeeeelen lieben Dank, dass Ihr den weiten Weg auf euch nehmt!

An unsere Mädels von den Tischen, wir sind dankbar über jede von Euch! Dankbar dafür, dass ihr die Nachmittage zu dem macht, was es ist!

An unsere Ur-DeichQueens! Danke für alles!

Und zum guten Schluss:

Danke an unsere beiden Männer! Ihr seid die Besten! Wir lieben Euch! Danke für alles… den Schweiß, die Nerven, das Blut, die gerollten Augen, das Gezicke, das Gegackere, das Aufbauen, das Schulternherhalten, fürs Kraftschenken, fürs Unterstützen in jeglicher Form! <3

Wir wünschen Euch und euren Lieben einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir wünschen Euch von Herzen für das kommende Jahr und das beginnende Jahrzehnt viel Gesundheit, viele verschmitzte Lächeln in den Mundwinkeln, einen riesen Pott voll schöner Erinnerungen, die geschaffen werden!

Passt auf Euch auf!

Wir freuen uns sehr auf das kommende Jahr mit Euch! 😊

Alles Liebe

Astrid & Marion

Adresse

DeichQueen® GbR
Blauer Lappen 26
25746 Lohe-Rickelshof

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag:
9.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
Freitag:
9.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Samstag:
Vorerst nur nach Terminabsprache

Folgt uns auch auf...

%d Bloggern gefällt das: