Heute geht es weiter mit unserer neuen Rubrik: „Wundervolle InspirationsZauberer/Innen mal anders gefragt!“

(ACHTUNG: WARNUNG | VORWARNUNG | BEKANNTMACHUNG | Wasauchimmer: Dieser Beitrag enthält massiv Werbung und Verlinkungen zu anderen Seiten (für deren Inhalt wir nicht haften werden/können), denn nur so funktioniert es neue Inspiration zu finden! Klickt was das Zeug hält und erfreut Euch an den ganzen Hübschigkeiten!)

Was sind denn wohl Inspirationszauberer/Innen?

Ja, wer uns kennt weiß, dass wir immer ganz besondere Begriffe für verschiedene „Dinge“ haben. So sind für uns InspirationsZauberer/Innen Menschen, die (nicht nur) in unserer Szene Neues (er)schaffen, oder entdecken und mit uns teilen. Uns damit die Welt ein bisschen mehr bunter machen.

Da wir hier ein besonderes Fleckchen Erde sind, möchten wir Dithmarschen und auch eben unseren Followern mehr Inspiration und auch was zum Schmunzeln schenken.
Wir möchten auf unserem Blog verschiedene Designer, Youtuber, Woll-Dealer, Podcaster/innen rund um das Thema Wolle vorstellen. Darum haben wir Ihnen ein „paar“ Fragen zugeschickt und hier findet ihr die Antworten dazu!

Im sechszehnten Teil unserer Blog-Serie dürfen wir Euch Anja von AnlisStrickideen vorstellen! *miteinemriesenGrinsenumdenTischdops*

Anja durften wir Dank einiger Mitteilungen von Euch entdecken und sind schwer begeistert! <3 Anja hat wunderschöne Anleitungen mit tollen Mustern und auch sehr hübschen Farbkombis! Es lohnt sich auf jeden Fall in ihren Anleitungen zu stöbern! <3

Anja ist auch so lieb und hat eine kleine Überraschung für Euch! Mehr dazu seht ihr zum Schluss! 😀

Wir wünschen Euch ganz viel Freude mit Anja hier im Interview! 😊

DQ: Wer bist Du?
Anja: Ich bin Anja Liebertz von AnlisStrickideen, seit ca 3,5 Jahren erstelle ich auch Strickanleitungen
(DQ: Huhu *wink*)

DQ: Wo findet man Dich?
Anja: Im Internet auf:
Ravelry 
CrazyPattern
MyPatterns
Facebook Dort habe ich auch eine KALGruppe
Auf Instagram bin ich unter Anlis_Strickideen auch zu finden.

Manchmal auf Wollfesten, dieses Jahr bin ich bei Kielgeholt in Duisburg am 23. Und 24.Mai (dort wird es auch eine kostenlose neue Anleitung von mir geben) und im Westerwald beim diesjährigen Raveller Treffen am 12. und 13.September als Aussteller dabei. Ansonsten bin ich im März in Kieselbronn und wohl auch im August bei der Wollkur Mainz als Standhelfer bei Buttjebeyy dabei. Evtl. mache ich am 20.09 beim Tuchmarkt in Lindlar noch als Aussteller mit.
(DQ: Na da liebe Leute, habt ihr eine Menge Gelegenheit Euch Anja mal ganz genau anzusehen! 😊 )

DQ: Was darf man über Dich erfahren?
Anja: Ich bin eigentlich ein ganz normaler Mensch, gehe arbeiten, bin verheiratet aber ohne Kinder und stricke aus Entspannung und weil es sehr viel Spaß macht. Ich bin gern unter Menschen, mag aber auch das Alleinsein. Ich liebe meinen Garten und bin gerne draußen unterwegs.
(DQ: <3 )

DQ: Welche war die beste Entscheidung in deiner beruflichen Laufbahn?
Anja: Flexibel zu sein und offen für Veränderungen.
(DQ: Ja, das ist wirklich wichtig!)

DQ: Auf welche Frage hattest Du in letzter Zeit keine Antwort? Und, hast Du sie nun doch finden können?
Anja: Ist das schwer zu stricken? Darauf gibt es keine pauschale Antwort, für jeden ist etwas anderes schwer, daher konnte ich das nur subjektiv beantworten. Ich versuche meine Anleitungen möglichst einfach zu gestalten, aber das ist halt subjektiv gesehen.
(DQ: Ja, diese Frage hören wir hier auch oft! Und eben die Subjektivität ist das was die Antwort so schwer macht. Es sind so viele Faktoren, die das verändern 😉)

DQ: Wie oft schaust Du täglich auf dein Handy?
Anja: Zu oft
(DQ: 😉 )

DQ: Welchen Beruf haben sich deine Eltern für dich vorgestellt?
Anja: Irgendeinen Bürojob, ich bin froh das ich meinen kreativen Teil jetzt zumindest beim Stricken einbringen kann.
(DQ: Irgendwie findet die Leidenschaft dann doch immer einen Weg! 😊 )

DQ: Was wird dein nächstes Projekt?
Anja: Ein Poncho und ein großer Schal, ist beides schon auf den Nadeln. Und ein Seelenwärmer, der ist auch schon angenadelt, ach ja mein Double Loop habe ich auch noch mal angefangen.
(DQ: Huijuijui! Das sind ein paar! Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!)

DQ: Welches war das schönste Kompliment, dass Dir jemand einmal gemacht hat?
Anja: Das kam von einer Teststrickerin, die erstmal als Testerin gestrickt hat, vorher nur gehäkelt und auch erstmalig mit Chart gearbeitet hat, die sagte das es totalen Spass gemacht hat und das es zu einem ihrer Lieblingsteile wird
(DQ: Wie lieb ist das denn! <3 )

DQ: Was war früher dein liebstes Schulfach?
Anja: Mathematik und Deutsch
(DQ: Das kommt den Anleitungen natürlich sehr zu Gute 😉 )

DQ: Wofür würdest du mitten in der Nacht aufstehen?
Anja: Nur für Notfälle in der Familie oder Freundeskreis

DQ: Warum machst du den Job, den Du heute machst?
Anja: Weil ich dort einen Ausbildungsplatz bekommen habe und vor über 30 Jahren weitgehend meinen Vorstellungen entsprach.

DQ: Wer ist dein größtes Vorbild? Und warum?
Anja: Ich habe kein Vorbild, da keiner 100% meinen Vorstellungen entspricht, immer nur Teilaspekte.
(DQ: Das meinen wir eigentlich auch mit der Frage 😉 Menschen, die einen Teil ihres Lebens so beschreiten, dass man es als Inspiration empfindet.)

DQ: Welches ist das beste Buch, dass Du gelesen hast?
Anja: Der Medicus von Noah Gordon
(DQ: Tolles Buch! 😀 )

DQ: Meer oder Berge?
Anja: Eindeutig Berge

DQ: Welche Eigenschaft magst Du an Dir selbst am Meisten?
Anja: Meine Zuverlässigkeit, auch wenn das häufig eine Belastung ist
(DQ: Das können wir ein ganzes Stück nachvollziehen!)

DQ: Über welches Thema könntest Du eine 30-minütige Präsentation halten, OHNE jede Vorbereitung?
Anja: Über viele Dinge, im Alter hat man halt schon viele Erfahrungen gemacht und sich auch Meinungen zu den meisten Dingen gebildet.

DQ: Was darf in deinem Kühlschrank niemals fehlen?
Anja: Käse, Naturjoghurt und Obst

DQ: Was ist der lustigste Witz, den Du kennst?
Anja: Ich kann mir leider keine Witze merken.
(DQ: Ich glaube deshalb sind wir auch Situationskomiker 😉 )

DQ: Was würde mich an Dir überraschen?
Anja: Keine Ahnung, da ich nicht weiß welche Meinung oder Vorurteile du über mich hast.
(DQ: Vorurteile haben wir schon mal keine. 😉
Wir dachten dabei auch eher an sowas wie… Ich mag keinen Christstollen! 😉 )

DQ: Welche Sache fällt Dir an anderen Menschen als erstes auf?
Anja: Wenn Sie mir nicht in die Augen sehen können, für mich ist das ein Zeichen von Offenheit und Unvoreingenommenheit
(DQ: 😊)

DQ: Wenn Du einem kleinen Kind einen Rat mitgeben könntest, für den Rest seines Lebens, welcher wäre das?
Anja: Offen und unvoreingenommen auf alles zu zugehen
(DQ: Damit bleibt das Leben auch so spannend! 😉 )

DQ: Lieber wildcampen oder Hotel?
Anja: Hotel, aus dem Alter für Wildcampen bin ich raus. Wohnmobil ist in Ordnung

DQ: Bist Du eher ein Morgen- oder Nachtmensch?
Anja: Eindeutig Morgenmensch

DQ: Kaffee oder Tee?
Anja: Eindeutig Kaffee, allerdings zwischendurch auch oft ungesüßter Früchtetee
(DQ: Also auch Team Beides! 😊 )

DQ: Wie alt müsstest Du werden, um deinen Wollvorrat komplett aufzubrauchen?
Anja: So alt kann ich gar nicht mehr werden

DQ: Liebste Erinnerung zum Thema Handarbeit?
Anja: Meine erste eigene Anleitung, das Mosaik Tuch
(DQ: Oh, das glauben wir gerne! Das war bestimmt super aufregend!)

DQ: Was „nervt“ dich an der Handarbeits-Szene?
Anja: die vielen Besserwisser, die aber selber noch niemals eine verständliche Anleitung geschrieben haben und nur scharf auf kostenlose Anleitungen sind und überhaupt keine Ahnung haben wieviel Arbeit und Zeit in so einer Anleitung steckt.
(DQ: Unterschreiben wir sofort! Auch wenn wir noch keine eigene Anleitung geschrieben haben, durften wir nun schon einige Male einen solchen Prozess mitverfolgen. Und darum können wir auch nachvollziehen, dass das auch seinen Preis hat!)

DQ: Wen sollte man deiner Meinung nach unbedingt in der Szene kennen und folgen?
Anja: Da gibt es unwahrscheinlich viele, aber ich tendiere da lieber zu den nicht so bekannten. Bei den „großen bekannten Köpfen“ wiederholt sich vieles.

Wichtig ist für mich unbedingt auch tolle Wolle von Handfärberinnen, mittlerweile habe ich da so meinen Stamm aufgebaut und arbeite auch teilweise mit Ihnen zusammen.
(DQ: Danke für diese Inspiration! Wir – selbst WollSuchties – lieben handgefärbte Garne! DAS kommt auf jeden Fall auf unsere Möchten-Wir-unbedingt-auch-interviewen-Liste!)

Liebe Anja, von ganzem Herzen vielen lieben Dank fürs Mitmachen! Es hat uns suuuuper viel Spaß gemacht! <3
Und Euch – ihr die hier mitlesen – schaut euch gerne bei Anja genauer um und wenn ihr ganz verwegen seid, folgt ihr auf ihren Kanälen! 😀

Und hier die versprochene Überraschung!

Anja hat für Euch eine Aktion in ihrem Ravelry-Shop! Wenn ihr dort bis 29.02.2020 eine Anleitung kauft und den Code: Deichqueen eingebt, bekommt ihr 20% Rabatt auf den Preis! DAS ist wirklich total lieb! Also, tobt euch aus! 😉

Wir hoffen, dass Euch unser „Interview“ gefallen hat! Hinterlasst uns gerne Eure Meinung als Kommentar!

Liebe Grüße von uns 😀

 

Adresse

DeichQueen® GbR
Blauer Lappen 26
25746 Lohe-Rickelshof

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
9.00 - 12.30 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr

Samstag:
10.00 - 13.00 Uhr

Folgt uns auch auf...